Die Aura- Wie man die Aura beschützt

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die Aura stark und gesund halten

Der beste Schutz ist eine starke und gesunde Aura. Dazu musst du dich selber gesund und fit halten. Betreibe regelmäßig Sport im Freien, laufe so viel wie möglich und ernähre dich gesund.
Halte dich von Giftstoffen wie Alkohol und Zigaretten fern.

Nur wenn die Aura gesund ist, kann sie dich vor schlechten Energien schützen. Deine Aura ist dein natürlicher Schutzschild.

Es gibt noch einige spezielle Methoden die Aura zusätzlich zu schützen.

Übung 1 – Das Goldene Ei

  1. Setze dich entspannt aufrecht hin. Schließe die Augen und Atme einige Mal tief ein und aus.
  2. Konzentriere dich auf deinem Atem und spüre wie deine Aura mit dem Atem pulsiert.
  3. Spüre, wie du beim Einatmen Energie aufnimmst, weißgoldene Energie, und diese deiner Aura zuführst beim Ausatmen.
  4. Deine Aura wächst so langsam mit jedem Atemzug.
  5. Die Energie verdichtet sich Außen zu einer Schale aus goldenem Licht. Diese Schale lässt keine negativen oder fremden Energien durch und schützt dich vor allem Schlechten.
  6. Visualisiere noch einige Minuten die Eierschale und wie diese dich schützt.
  7. Trete aus der Übung heraus, fühle wieder deinen Körper und öffne langsam deine Augen.

Übung 2 – Die goldene Rüstung

Diese Übung läuft genau ab wie die Übung 1, nur visualisieren wir keine goldene Eierschale, sondern eine goldene Rüstung. Die Übungen zielen auf das gleiche ab. Man sollte die wählen, die einem mehr liegt und angenehmer ist.

Die Aura reinigen

Am leichtesten lässt sich die Aura beim Duschen reinigen. Visualisiere während des Duschens, wie alle verbrauchte und schlechte Energie mit dem Wasser weggespült wird. Von Oben, über deinen Kopf, wird dir frische, neue weißgoldene Energie zugeführt.
Um die Aura umfassend zu reinigen, gibt es auch Meditationen.

Meditation – Energiewirbel

Meditation – Violette Flamme

Schlechte Energien abwehren

Den Einfluss von negativer Energie kann man mit der Veränderung der Körperhaltung bereits verhindern. Überkreuze dazu die Beine und lass Daumen und Finger sich jeweils Berühren. Wenn du zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln sitzt und den Einfluss schlechter Energie spürst, überkreuze die Beine und Schließe die Finger wie beschrieben. Zusätzlich erinnere dich an dein goldenes Ei oder deine Goldene Rüstung.

Edelsteine und die Aura

Einige Edelsteine wirken ganz besonders auf die feinstoffliche Aura. Hier sind einige aufgeführt.

 

  • Bernstein: bringt physischen Körper und Geist in Einklang, entzieht negative Energie und reinigt die Aura
  • Amethyst: reinigt die Aura, schließt Löcher in der Aura und schützt sie
  • Apachenträne: hält negative Energie fern
  • Citrin: reinigt die Aura und füllt sie auf
  • Fluorit: bietet seelischen Schutz
  • Gagat: schütz die Aura vor negativen Gedanken anderer Menschen
  • Grüner Turmalin: schließt Löcher in der Aura
  • Heliotrop: reinigt Ätherkörper
  • Labradorit: schützt vor Energieverlust
  • Kunzit: löst fremde geistige Einflüsse von der Aura
  • Magnetit: stärkt die Aura
  • Bergkristall/Quarz: reinigt, schützt und vergrößert die Aura
  • Petalit: löst negatives Karma und Wesenheiten von der Aura
  • Rauchquarz: erdet und löst negative Muster der Aura auf
  • Selenit: löst fremde geistige Einflüsse von der Aura
  • Turmalin: Bietet seelischen Schutz

 

Mantra für den Auraschutz

Ein sehr altes Mantra ist OM MANI PADME HUM. Mantras werden immer wieder ausgesprochen, können aber auch nur im Geiste gesprochen werden.

OM – Dies ist ein uraltes Mantra, es symbolisiert das gesamte Universum und soll der Urklang sein.

MANI – Bedeutet Juwel

PADME – Bedeutet Lotus

HUM –  Verstärkt die Wirkung, kann man mit Heil übersetzen

Ausgesprochen wird das Mantra als om mani peme hung
Wenn du das Mantra immer wieder wiederholst stärkt es deine Aura und schützt dich zusätzlich.

 

Chakren schützen

Auch deine Chakren sollten nicht wie Scheunentore weit geöffnet und ungeschützt sein. Mit unserer Chakra-Schutz-Meditation kannst du deine Chakren schützen.

← Aura sehen und lesen lernen                                                                                   Aura-Übersicht →

Quelle:
Rip: 7[-]Gates[.]de

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail