Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Inhalt

• Einleitung
• Bauanleitung
• Übungsanleitung
• Hilfe und Tipps
• Kritik

Einleitung

Wenn du hier neu bist, dann lese dir bitte zunächst folgende Artikel durch:

  • Psychokinese – Grundlagen über Psychokinese mit Übungen die Voraussetzung sind
  • Telekinese – Grundlagen zur Telekinese und Anleitung für Übungsbegin

Bei der Übung Schwimmende Gegenstände legen wie einen Zahnstocker oder ein Streichholz in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Es wird die geringe Reibung und leichte Beweglichkeit des Wassers ausgenutzt um auch minimale Telekinese sichtbar zu machen.
Diese Übung ist nichts für Neuanfänger, übt zu erst einige Mal mit dem PSI Wheel.

 

Bauanleitung

Ihr braucht nur eine Schüssel von mindestens 20cm Durchmesser und ein paar Zahnstocher oder Streichhölzer. Füllt die Schüssel mit Wasser und legt euren Gegenstand vorsichtig in die Mitte der Schüssel auf die Wasseroberfläche. Er sollte schwimmen.

Für Fortgeschrittene: Stellt eine zweite, größere Schüssel über die Andere Schüssel um Luftbewegungen als Ursache ausschließen zu können.

 

Übungsanleitung

Stimmt euch auf die Übung ein, wie in der Anleitung für die Vorbereitung auf die Telekinese Übung beschrieben. Euer Geist ist klar und geschärft und ihr habt eine Verbindung zu dem Objekt, hier dem Zahnstocher oder Streichholz, hergestellt.
Seit ihr für Telekinese begabt braucht ihr nun nur daran denken und zu visualisieren, dass der Zahnstocher/Streichholz auf der Wasseroberfläche hin und her schwimmt oder sich dreht.

Solltest du trotzdem damit Schwierigkeiten haben oder aus Neugierde diese Übung bereits versuchen, dann kannst du wieder deine Hände zur Hilfe nehmen. Zeige mit einem Finger im Abstand von ungefähr 10cm auf das Objekt und stelle dir vor wie deine Energie ähnlich wie ein Wasserstrahl das Objekt auf der Oberfläche schiebt.
Versucht aber ohne Hände zu arbeiten.

 

Hilfe und Tipps

Solltet ihr bereits mit dem PSI Wheel erfolgreich geübt haben, dann sollten sich bei dieser Übung keine großen Schwierigkeiten ergeben.

Wenn ihr bereits sehr geübt seid, dann lasst euer Objekt wie ein Boot schwimmen. Lass es sich drehen oder in Form einer Acht auf dem Wasser schwimmen.

Fühlt ihr Euch sicher mit dieser Übung, dann könnt ihr eine zweite, größere (Glas-) Schüssel über die Anordnung stellen um eine Abschirmung zu erreichen.

Sollte es Probleme oder Fragen geben könnt ihr euch jederzeit im Forum melden.

Phänomene: Es ist durchaus möglich bei einer Begabung, dass es unbewusst zu Elementkinesen kommen kann. Sollte das Wasser kleiner Wellen zeigen ist dies ein Hinweis, dass ihr eine Begabung für Aquakinese oder Aerokinese habt. Sollte das Wasser teilweise gefrieren ist dies Cryokinese.

 

Kritik

Die Hauptkritikpunkt bei dieser Übung ist die leichte Beeinflussbarkeit des Zahnstockers oder des Streichholzes durch Luftbewegungen. Auch bei dieser Übung gilt also, dass alle Fenster und Türen geschlossen sein sollten. Um eine Beeinflussung durch den Atem zu verhindern bindet euch ein Tuch oder einen Schal vor Nase und Mund.
Um Turbulenzen im Wasser auszuschließen lasst die Schüssel einige Minuten stehen bevor ihr mit der Übung beginnt.

 

Weitere Übungen

• PSI Wheel: Zur Übung
• Münzwurf: Zur Übung
• Pendel schwingen lassen: Zur Übung
• Stift rollen: Zur Übung

Telekinese ist eine Psychokinese. Psychokinese ist ein Untersuchungsgebiet der Parapsychologie.

 

Quelle:
Rip: 7[-]Gates[.]de
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail