Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Es gibt eine Reihe von Übungen, die das Kehl-Chakra fördern. Bereits QiGong und TaiChi wirken positiv auf die Chakren.

 

QiGong Übungen für das Kehl-Chakra

QiGong Übung 1: Stelle dich aufrecht hin und lege die Hände hinter den Rücken. Die Handrücken berühren den Rücken (Handflächen zeigen nach außen). Beuge dich nur mit gestrecktem Hals und geradem Rücken so weit nach vorne wie angenehm, dabei atmest du aus. Richte dich wieder auf und atme dabei ein. Wiederhole diese Bewegung 16-mal.

 

 

QiGong Übung 2: Stelle dich aufrecht und locker hin. Die Arme hängen entspannt an der Seite herunter. Neige den Kopf nun nach vorne und wieder zurück (aber nicht nach hinten!). Führe diese Bewegung 4-mal langsam aus. Neige den Kopf nun seitlich hin und her, ebenfalls 4-mal zu jeder Seite. Drehen den Kopf jetzt so weit wie möglich langsam zu jeder Seite hin und her. Diese Bewegung auch viermal für jede Seite ausführen.

 

 

QiGong Übung 3: Diese Übung führst du am besten im Sitzen aus. Setze dich aufrecht hin. Bewege den Kopf und den Hals beim Einatmen nach vorne und beim Ausatmen nach hinten. Wiederhole dies 8-mal. Danach ziehst du beim Einatmen zusätzlich deine Schultern hoch und lässt sie beim Ausatmen wieder sinken. Diese Bewegung ebenfalls 8-mal wiederholen.

 

 

Bei allen Übungen kann zur Verbesserung der Wirkung, die Farbe Blau visualisiert werden. Zusätzlich kann auch das Mantra HAM gesprochen werden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail