Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Es gibt eine Reihe von Übungen, die das Wurzel-Chakra fördern. Bereits QiGong und TaiChi wirken positiv auf die Chakren.

 

QiGong Übungen für das Wurzel-Chakra

QiGong Übung 1: Stelle dich aufrecht hin. Die Füße zeigen leicht nach außen. Strecke die Arme seitlich von dir weg. Die Handflächen zeigen nach unten. Gehe nun langsam in die Knie, aber nur soweit wie es angenehm ist. Dabei atmest du aus.

Spüre wie die Energie der Erde durch die Fußsohlen in dir aufsteigt.

Wenn du nicht weiter nach unten kannst, drehe die Hände nach oben. Die Arme sind weiterhin von dir weggestreckt. Stehe nun wieder langsam auf und atme dabei ein.

Wiederhole diesen Ablauf ungefähr 10-mal.

 

QiGong Übung 2: Stelle dich aufrecht hin, die Füße schulterbreit auseinander. Die Arme sind nach Vorne ausgestreckt und die Handflächen liegen aneinander. Gehe nun in die Knie ohne den Rücken zu beugen. Schwinge die Arme zwischen die Beine hindurch nach hinten. Dann schwinge die Arme wieder nach vorne und strecke sie dabei zur Seite mit den Handflächen nach oben.

 

QiGong Übung 3: Du stehst wieder aufrecht. Gehe leicht in die Knie, der Rücken muss aber gerade bleiben. Lege deine Hände an die Hüften und schwinge mit dem Becken gleichmäßig nach vorne und nach hinten. Wiederhole dies einige Male.

Bei allen Übungen kann zur Verbesserung der Wirkung, die Farbe Rot visualisiert werden. Zusätzlich kann auch das Mantra LAM gesprochen werden.

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail