Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

FluoritFlourit Mineral

Der Name Fluorit kommt vom lateinischen „fluere“= fließen. Bereits die Römer stellten aus Fluorit Gefäße und Vasen her.

Nach der Legende soll der in vielen Farben schillernde Fluorit nach dem Abfließen der alttestamentarischen Sintflut das Bild des Regenbogens in Stein festgehalten haben. Die Chinesen verehren den Fluorit als Glücksbringer.

Geistige Wirkung von Fluorit

Der Fluorit soll stabilisierend wirken. Der Edelstein steigert das Auffassungsvermögen und die Konzentration und hilft somit beim Lernen. Der Fluorit verhilft zu Ordnung, macht kreativ und erfinderisch.

Körperliche Wirkung von Fluorit

Der Fluorit soll regenerierend auf Haut- und Schleimhaut wirken. Der Edelstein lässt Pickel und Wunden abheilen. Der Fluorit befreit die Atemwege und hilft bei Allergien. Der Fluorit stärkt die Knochen und Zähne. Bei Haltungsschäden hilft der Fluorit ebenfalls und alte Menschen hält der Edelstein beweglich.

Energetische Wirkung von Fluorit

Der Fluorit beschützt vor schwarzer Magie und emotionaler Manipulation. Der Fluorit ist ein sehr guter Meditationsstein.

Anwendung von Fluorit

Der Fluorit sollte direkt auf der Haut getragen werden. Edelsteinwasser wird bei Karies oder Zahnfleischentzündung getrunken.

Zuordnungen von Fluorit

Chakra: Solarplexus-Chakra, Herz-Chakra, Stirn-Chakra, Kronen-Chakra

Sternzeichen: Wassermann, Fische

Pflege von Fluorit

Der Fluorit wird durch starkes Sonnenlicht ausgebleicht. Entladen wird der Fluorit einmal in der Woche unter fließendem Wasser. Aufgeladen wird der Fluorit im sanften Morgenlicht.

Mineralogie von Fluorit

  • Chemische Formel: CaF2 (Halid) + C, Ce, Fe, Mn, Y
  • Chemische Zusammensetzung: Calcium, Fluor
  • Farbe: fast alle Farbtöne-häufig: grün, blaugrün, violett, violettrot, aber auch: gelb, orange, braun, weiß oder farblos
  • Härte: 4
  • Dichte: 3,18
  • Kristallsystem: kubisch
  • Spaltbarkeit: höchst vollkommen
  • Glanz: Glasglanz
  • Transparenz: halbdurchsichtig, durchsichtig
  • Strichfarbe: weiß
  • Bruch: muschelig, uneben
  • Ähnliche Mineralien: Amethyst, Apatit, Baryt
  • Besonderheiten: selten tritt Alexandrit-Effekt auf

Fundorte

  • Deutschland
  • Österreich
  • England
  • USA
  • Russland
  • Australien
  • China

 

Quelle:
Bilder: Wikipedia
R.i.p.: 7[-]Gates[.]de

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail