Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Inhalt:

Formen und ihre Wirkung
Edelsteinpflege
Edelsteinanwendung

Formen und ihre Wirkungen

Rohsteine:

Diese Gesteine sind einfach aus dem Fels gebrochen und unbehandelt. Sie enthalten viel natürliche Energie und besitzen ihre ursprüngliche Form. Rohsteine werden zur Herstellung von Mineralwasser verwendet. Drusen sind kegelförmige Formen, die in das Tentrim der Kugel zeigen. Da sie dort ihre Energie konzentrieren eignen sich diese hervorragend um andere Steine wieder aufzuladen.
Kristallgruppen oder auch Kristallstufen genannt, zeigen in mehrere Richtungen und geben ihre Energie somit an ihr Umfeld ab. Damit sollen diese das Raumklima verbessern.

Trommelsteine:

Aus Rohsteinen werden Trommelsteine hergestellt. Dazu legt man die Rohsteine in eine sogenannte Trommel. Hinzugegeben wird Wasser und ein Schleifmaterial. Durch Rotation und Vibration werden die Rohsteine somit rund geschliffen. Trommelsteine werden wegen ihrer glatten Oberfläche bevorzugt als Handschmeichler, Massagesteine und Taschensteine genutzt.

Schmuckstein:

Steine, die als Schmuck weit sichtbar getragen werden bekommen meist noch einen besonderen Schliff. Bei dem Diamant werden so Facetten erzeugt, die den Stein noch schöner wirken lassen. Als Fassung für die Steine wird meist Silber oder Gold verwendet. Hierbei muss darauf beachtet werden, dass man das richtige Edelmetall mit dem richtigen Stein kombiniert.

Edelsteinpflege

Edelsteine nehmen Energien auf und geben auch Energie ab. Zu starke Beanspruchung macht sie nutzlos, kann sie schädigen oder sogar brechen lassen. Darum ist es wichtig seine Edelsteine zu pflegen. Wenn Steine Energien aufnehmen, muss man diese regelmäßig entladen. Auch vor erneutem Aufladen empfiehlt sich den Edelstein vorher zu entladen.
Entladen von Edelsteinen:

Zuerst wird der Stein mechanisch gereinigt. Dazu nimmt man ein feines, weiches und sauberes Tuch und putzt den Stein mit Alkohol. Den Alkohol danach entfernen und den Stein eine Minute unter fließendes Wasser halten. Danach gut abtrocken.

 

Tipps:

Man kann auch Steine mit Salz entladen. Dies ist aber nicht bei allen Steinen günstig, da einige sogenanntes Kristallwasser besitzen. Das Salz entzieht dem Stein sein enthaltenes Wasser und zerstört ihn damit! Steine, die man bei sich trägt legt man über Nacht in eine Schale mit Hämatit.
Während des Entladens kann man sich geistig auf den Stein konzentrieren und sich vorstellen wie alle schlechten Energien und Gedanken von ihm lösen.
Aufladen von Edelsteinen:

Das Aufladen kann auf verschiedene Arten erfolgen. Es geht darum dem Stein wieder Energie zuzuführen.  Die meisten Steine kann man über eine Schale mit Bergkristall, Hämatit oder eine Amethyst-Druse wieder mit Energie anreichern. Es sind aber auch besondere Arbeiten möglich, wie Reiki, Energiespirale oder Symbole. Die älteste Methode stellt das Aufladen mit Sonnenlicht oder Mondlicht dar.

 

Tipps:
Vor dem Aufladen sollten die Steine immer erst entladen werden.
Drusen sollte man wöchentlich reinigen und aufladen.

 

Hier eine Liste mit Steinen die Sonne oder Mond zum Aufladen brauchen.

Edelsteinanwendung

Edelsteine sollen auf verschiedene Weisen ihre Wirkung entfalten. Die einfachste Methode ist das Tragen am Körper als Kette, Anhänger oder in einem Stoffbeutel in der Hosentasche.
Es gibt aber auch direkte Methoden:

Auflegen:

Der Stein wird bei Beschwerden direkt auf die Problemzone gelegt. Dort lässt man ihn bis zu eine halbe Stunde. Während dieser Zeit sollte man sich entspannen und ausruhen. Bei starken Problemen kann man den Stein mit einem Pflaster auf der Problemzone fixieren und somit länger wirken lassen. Jedoch maximal 12 Stunden! Sollen bestimmte Chakren beeinflusst werden, legt man den Stein auf das entsprechende Chakra. Für das Wurzel-Chakra legt man den Stein zwischen die Beine, für das Scheitel-Chakra über den Kopf.

Edelsteinwasser:

Aus Rohsteinen lässt sich am einfachsten und effektivsten Edelsteinwasser herstellen. Dazu legt man die Steine in einem Krug aus Glas mit stillem Wasser auf einen weißen Untergrund. Dies stellt man für eine Stunde in die Sonne oder lässt es 12 Stunden über Nacht wirken. Anschließend trinkt man das Wasser auf nüchternen Magen.

Edelsteinbäder:

Man legt die Steine mit in das Wasser oder streut Steinpulver hinein. Durch Bäder wirken die Edelsteine auf den gesamten Körper, deswegen darf man darin nicht länger als 20 Minuten baden. Es dürfen keine Seifen verwendet werden, diese könnten die Steine zerstören!

Edelsteinmassage:

Diese Kombination aus Massage und der Verwendung stellt eine sehr wohltuende Methode dar. Bei Massagen wird mit flachen Daumensteinen, großen Kugeln und Griffeln gearbeitet.
Das Anwendungsgebiet ist sehr breit und die Technik kann zum Beispiel mit einer Fußreflexzonenmassage kombiniert werden.

Bei der Arbeit mit Edelsteinen sollte immer auf die Wirkung zu den entsprechenden Chakras geachtet werden. Die 7 Hauptchakren

Auch interessant!

[easyazon_image add_to_cart="default" align="none" asin="3890602770" cloaking="default" height="500" localization="default" locale="DE" nofollow="default" new_window="default" src="http://ecx.images-amazon.com/images/I/41n5ddr3wHL.jpg" tag="xterrica-21" width="348"]

Quelle:
Bilder: Wikipedia
Rip: 7[-]Gates[.]de
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail