Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Inhaltsübersicht

  1. Einleitung
  2. Meditation: Die Sterne ansehen

Einleitung

Diese Meditation ist sehr einfach und stellt eigentlich eine Urmeditation dar. Denn seitdem der Mensch denken kann, blickte er zu den Sternen und fragte sich, was dort oben ist. Jedesmal wenn man sich nachdenkend die Sterne ansieht kehrt man zu den Grundfragen des Seins zurück:

Warum sind wir hier?

Sind wir alleine?

Gibt es ein Leben nach dem Tod?

 

Meditationsanleitung

Lege oder setze dich bei einer klaren Nacht ins Freie, so, dass du die Sterne sehen kannst.Während du ein Mantra wiederholst, lenke deine Aufmerksamkeit auf die Sterne. Sehe was für Gedanken aufkommen, weiche aber nicht von den Sternen ab.Führe die Meditation so lange aus, wie du möchtest.

 

Tipp 1: Im August gibt es besonders viele Sternschnuppen und die Temperaturen erlauben es, die Meditation im Freien durchzuführen.
Tipp 2: Das Mantra OM soll den Ursprung des Universums darstellen. Du kannst das Mantra aber frei wählen.

←Zurück zur Übersicht                                                                   Meditation Allgemein und Grundlagen→

 

Quelle:
R.i.p.:[7]-gates[.]de
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail