Navigation
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Inhaltsübersicht

  1. Einleitung
  2. Meditation: Atemmeditation (Zen-Meditation)

Einleitung

Die Atemmeditation ist eine einfache Achtsamkeitsmeditation. Sie kann überall und jederzeit ausgeführt werden. Wenn man mal unruhig oder gestresst ist, hilft einem diese Meditation wieder zur Ruhe zu kommen. Die Atemmeditation ist die Zen-Meditation.

Meditationsanleitung

Um ordentlich atmen zu können, muss der Rücken gerade und aufrecht sein. Die Meditation kann im sitzen, aber auch im liegen durchgeführt werden (mehr zum Thema Meditationshaltungen).

 

Setze dich bequem mit geraden Rücken hin.

Atme 3 mal tief ein und aus.

Die Achtsamkeit ist auf dem Atem gerichtet.
Es wird nicht gesteuert oder visualisiert, nur beobachtet.

Kommen ablenkende Gedanken, führe die Aufmerksamkeit auf den Atem zurück.
Wenn die Meditation tiefer und ruhiger wird, beobachte den Atem genauer,
wie er durch die Nase einströmt, den Hals hinab in die Lunge und zurück.

Pflanzen produzieren den Sauerstoff für dich, spüre die Verbindung.

Du atmest Ruhe und Entspannung ein, Stress und Anspannung aus.

Kehre nach einer Weile wieder zur reinen Achtsamkeit zurück.

Lenke die Achtsamkeit zurück auf deine Umwelt und beende die Meditation.
Öffne die Augen, strecke und dehne dich.

← Zurück zur Übersicht                                                                    Meditation Allgemein und Grundlagen →
Quelle:
R.i.p.:[7]-gates[.]de
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail